Die Inhalte dieser Site werden nur mit eingeschaltetem JavaScript optimal angezeigt.

Startseite
Das Gemeinschaftsgrab
Experten und Planer
Planung nach Bedürfnissen
Sechs Schritte zum Erfolg
Modelle und Konzepte
 
 Kontakt
 Impressum
 


Experten und Planer - Modelle und Konzepte

   Gemeinschafts-Grabanlagen GbR 
          Kontakt  
          

Moderne und farbenfrohe Gemeinschaftsgräber

Die Urnengemeinschaftsgrabanlage "Blätter im Wind" ist das Ergebnis aus einem Wettbewerb, den die Friedhofsverwaltung Kempten im Jahr 2015 ausgeschrieben hatte. Das Konzept sollte sich absetzen von den üblichen "Bahnhofsschließfächern" (Kolumbarien) bzw. den Varianten, welche angeordnet wie in Stonehenge aus Steinsäulen mit Schrifttafeln bestehen.

In Immenstadt im Allgäu haben wir bereits 2005 den Vorschlag eingebracht, Blätter als Schriftträger zu verwenden und locker und leicht vom Baum herabhängen zu lassen. Ausgeführt wurden die Blätter dann aus Stein, am Boden liegend. Ausgehend von dieser schönen Grundidee entwickelten wir diese Urnengemeinschaftsgrabanlage "Blätter im Wind", bei der die Blätter in Glas locker und leicht an Edelstahlrohren schweben.

Im Sommer 2015 war die Urnengemeinschaftsanlage "Blätter im Wind" auf der bayerischen Gartenschau "Natur in Alzenau 2015" ausgestellt. Die Fachzeitschrift "Friedhofskultur" berichtete über diese Ausstellung in der Ausgabe vom August 2015. Mittlerweile gibt es die Urnengemeinschaftsanlage "Blätter im Wind" nicht nur auf zwei Kemptener Friedhöfen und in Alzenau, sondern auch in Müncheberg und Martinszell. Geliefert und aufgestellt werden können die Anlagen in ganz Deutschland.

Alle Steinmetzarbeiten werden von unserem Partner "Steinmetz Baldauf" in Immenstadt/Allgäu von Steinmetzgesellen gefertigt. Die Glasarbeiten werden von Susanne Wolf, einer Allgäuer Glaskünstlerin, gefertigt. Alle Arbeiten von ihr sind Unikate und somit etwas ganz Besonderes. Alle Metallteile werden von uns entworfen und von ortsansässigen, metallverarbeitenden Betrieben gefertigt. Wir setzen, soweit das möglich ist, auf Produkte aus Deutschland und den nahen Nachbarländern wie die Schweiz, Frankreich und Italien.