Die Inhalte dieser Site werden nur mit eingeschaltetem JavaScript optimal angezeigt.

Startseite
Das Gemeinschaftsgrab
Gemeinschaftsgrab - Was ist das?
Gemeinschaft neu gedacht
Hintergrund
Experten und Planer
Beispiele
 
 Kontakt
 Impressum
 Datenschutz
 


Gemeinschaft neu gedacht 


Die einheitliche Gestaltung einer Gemeinschaftsgrabanlage durch die Friedhofsträger oder die beauftragten Dienstleister minimiert den Aufwand für die Grabpflege. Das Pflegeangebot muss natürlich dennoch bezahlt werden. Bei der Gesamtbetrachtung der Kosten (Grabgebühren und Grabpflegekosten) erweisen sich Gemeinschaftsgräber bei besserer Leistung (im Sinne einer ansprechenden Gestaltung) aber häufig als günstiger als Reihengräber.

Gemeinschaftsgräber sind die gute Alternative zum anonymen Grab, da eine Grabgestaltung vorhanden ist, persönliche Blumengrüße und Friedhofslichter häufig erlaubt sind und insbesondere der Name und die Lebensdaten des Verstorbenen für alle sichtbar genannt werden können. Gerade diejenigen, die aufgrund der Kosten oder der Ortsferne von Angehörigen keine Reihen- oder Wahlgräber wünschen, finden im Gemeinschaftsgrab die Lösung.

Manche Gemeinschaftsgräber werden nach einem bestimmten Motto angelegt oder von Gruppen eigens für deren Mitglieder zur Verfügung gestellt. So sind diese auch im Tod mit der Gemeinschaft ihrer Gruppe vereint. Beispiele sind Gemeinschaftsgräber für Fußballfans, Bewohner eines Altenwohnstiftes, Träger eines bestimmten Sternzeichens oder Naturfreunde.